Berlin - Verwunderlich ist das nicht. In einer Welt, in der nichts sicher zu sein scheint, halten die Menschen an dem fest, was sie haben. Und so kann es niemanden erstaunen, dass die Tegel-Nostalgiewelle rollt. Noch vor Kurzem als popeliger Provinzairport geschmäht, gilt dieser Flughafen nun wieder als Sehnsuchtsort und Stabilitätsgarant, der für immer erhalten bleiben sollte.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.