In diesen Tagen erhalten Zehntausende junger Menschen ihre Abiturzeugnisse. Viele hoffen nun darauf, einen begehrten Studienplatz zu ergattern. Es ist seit jeher so, dass Abiturnoten einem Leben eine bestimmte Richtung geben können. Und doch sind sie nicht wirklich vergleichbar. Die Bundesländer verwenden verschiedene Bewertungsmodelle, um auf den jeweiligen Abiturnotenschnitt zu kommen. So passiert es, dass der Anteil der Abiturienten, die einen Notenschnitt von 1,0 bis 1,9 haben, in Thüringen stolze 37,8 Prozent beträgt. In Niedersachsen sind es nur 15,6 Prozent.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.