Der Paragraf 1601 des Bürgerlichen Gesetzbuches spricht eine klare Sprache: „Verwandte in gerader Linie sind verpflichtet, einander Unterhalt zu gewähren.“ Aber alle Verpflichtung hilft nichts, wenn kein Geld da ist. 3,7 Milliarden Euro schossen im Jahre 2012 die Kommunen zusätzlich in die Pflege, weil niemand da war, der die Kosten hätte übernehmen können oder wollen. Das sind 0,8 Milliarden mehr als noch zehn Jahre zuvor.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.