Schön wäre es schon gewesen. Olympische Spiele in Berlin im Jahr 2024. Ein Weltereignis in unserer Stadt. Wir hätten gezeigt, was wir können. Ein schönes, nachhaltiges olympisches Dorf, tolle Sportstätten und quirliges Leben in Berlin. Berlin wäre ein guter Gastgeber für die Welt geworden, das beweisen wir täglich. Viele junge Berliner Sportler hätten mit Leidenschaft trainiert.

Na ja. Jetzt ist es Hamburg und wir gratulieren herzlich. Die Hansestadt überzeugte. Die Begründung des DOSB für Hamburg aber tut weh. Sie ist eine Ohrfeige für Berlin, eine, die die Stadt nicht verdient hat. Man wolle, so heißt es, die Spiele gemeinsam mit einer engagierten Stadtgesellschaft in einer „Agenda City“ entwickeln.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.