Washington - Man kann es sich einfach machen und sagen: Die Demokraten haben die Wahlen verloren, weil US-Präsident Barack Obama ziemlich unbeliebt ist. Falsch ist das nicht. Doch es erklärt bei Weitem nicht das Wahldebakel seiner Partei. Schließlich ist der US-Kongress noch weit unbeliebter als Obama. Die Wähler sind geradezu angewidert von den Politikern in Washington, die ihre parlamentarische Arbeit weitgehend eingestellt haben.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.