Berlin - Eine Woche Sommerferien sind schon rum. Runterfahren, wegfahren, einsortieren, was war. Dieses vergangene Schuljahr war herausfordernd. Für Andrea Wulff begann das Schuljahr mit einer zweiwöchigen Quarantäne und endete mit einer wochenlangen Krankschreibung nach einer Corona-Erkrankung. Die Kunst- und Deutschlehrerin an der Max-Beckmann-Sekundarschule in Reinickendorf hat, wie so viele Pädagogen, ein aufreibendes Jahr hinter sich.

Als im vergangenen Sommer die Schule wieder startete, wurde noch kein Gedanke verschwendet an die Welle, die sich im Oktober wieder aufbauen sollte. Andrea Wulff war in den Sommerferien wandern und Radfahren gewesen, sie war halbwegs ausgeruht und wollte Mitte August mit ihrer Klasse wieder durchstarten. Ein Mädchen, das von einer Reise zurückkam, bremste den Elan jäh aus. Ihr positiver Test sorgte dafür, dass 26 Mädchen und Jungen und ihre zwei Klassenlehrer erst mal zu Hause bleiben mussten.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.