Schüler im Klassenzimmer. 
Foto: dpa

Berlin - Eine Rückkehr zur Normalität wird es für Deutschlands elf Millionen Schüler so schnell nicht geben: „Normaler Unterricht wird vor den Sommerferien nicht mehr möglich sein“, sagte Stefanie Hubig (SPD), Bildungsministerin von Rheinland-Pfalz und Präsidentin der Kultusministerkonferenz (KMK), am Dienstag. Wegen der Abstandsregelungen zur Vermeidung einer Infektion mit dem Coronavirus sei damit nicht mehr zu rechnen. „Wir wollen aber, dass alle vor den Sommerferien noch mal in die Schule kommen, tage- oder wochenweise“, so Hubig.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.