Die klassischen Farben nicht ins Homeoffice. Zu dieser Erkenntnis kam das Unternehmen Leitz, Hersteller von Bürobedarf, und bietet jetzt farbige Ordner an.
Die klassischen Farben nicht ins Homeoffice. Zu dieser Erkenntnis kam das Unternehmen Leitz, Hersteller von Bürobedarf, und bietet jetzt farbige Ordner an.
Foto: dpa/Tom Weller

Berlin - Am Anfang war es eine Notlösung. Alle nach Hause, um die Gefahr einer Infizierung mit dem Corona-Virus zu minimieren. Aber die Idee, von zu Hause zu arbeiten, ist gekommen, um zu bleiben. Das zeigen auch neueste Befragungen. Und schon beginnt die Industrie, neue Produkte für das Homeoffice zu entwerfen. 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.