Vor allem in der Hotellerie wird weniger ausgebildet. 
Foto: imago images/Jochen Tack

Berlin - Sie wollten Restaurantfachfrau werden, Koch oder Hotelkaufmann, doch nun steht eine Entlassung am Anfang ihrer gerade erst begonnenen beruflichen Laufbahn. Das Hotel Intercontinental an der Budapester Straße hat seinen 16 Auszubildenden des ersten Lehrjahres fristlos gekündigt. Eine Nachfrage mit der Bitte um eine Erklärung blieb unbeantwortet. Wie aus Betriebsratskreisen zu erfahren war, hieß es dort, man könne eine gute Ausbildung nicht gewährleisten.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.