Berlin - Vor wenigen Wochen haben Studierende an verschiedenen Berliner Hochschulen die Initiative #NichtNurOnline gegründet. Sie wunderten sich, warum die dramatische Situation an den Universitäten in der öffentlichen Debatte fast keine Rolle spielt und die Leiden und Opfer, die die junge Generation für die älteren Generationen bringt, nicht gesehen werden. Ihr Argument: Beim jetzigen Digitalunterricht geht die soziale Dimension des Lernens und Lehrens vollständig verloren – und damit auch die Motivation der Studierenden und die Möglichkeit, ihr Studium erfolgreich fortzuführen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.