Besucher einer Computerspiel-Messe erleben mit VR-Brillen eine virtuelle Realität. 
Foto: dpa/Oliver Berg

Berlin/Kreuzberg - Zehn Minuten Fußweg sind es von der S-Bahn-Station Yorckstraße zur Wartenburgstraße 8 in Berlin Kreuzberg. Dort liegt die Caritas Beratungsstelle für Glücksspiele, Internet- und Computerspielsucht „Lost in Space“, wo Claudius Boy wartet. Er ist Sozialarbeiter und berät Angehörige in Fragen des Medienkonsums von Kindern und Menschen, die ihre Internet- oder Spielsucht hinter sich lassen wollen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.