In Berlin sind bisher die ersten Abitur-Prüfungen für den 22. April angesetzt.
Foto: imago images

Berlin - Der Corona-Shutdown gefährdet das bundesweit geltende Abitur. Vielerorts wächst der Zweifel daran, ob tatsächlich schon bald mit den Prüfungen begonnen werden kann. Das Bild, das sich bietet, ist denkbar uneinheitlich.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.