Berlin - „Dein Start“ erklärt Euch, worauf es bei der Ausbildungssuche in Pandemiezeiten ankommt und welche Berufe garantiert krisensicher sind. Den ersten Frühling in ihrem Leben als Auszubildende hatte sich Klara Werzinger anders vorgestellt. Im Herbst 2019 begann sie eine Lehre als Fachkraft für Veranstaltungstechnik. Sie kam viel herum und traf viele Menschen. Doch dann kam der erste Corona-Lockdown. Seitdem lernt sie ihren Traumberuf vor allem vom heimischen Rechner aus. Einen Tag pro Woche geht sie in den Betrieb. Wie Werzinger und andere Auszubildenden ihren Alltag in der Pandemie erleben, beschreiben wir in der aktuellen Ausgabe von „Dein Start“.

Die Corona-Krise hat die Pläne vieler Schulabgänger auf den Kopf gestellt. Praktika und Auslandsaufenthalte fallen aus. Auch der Ausbildungsmarkt bleibt davon nicht unberührt. Viele Betriebe und Unternehmen suchen aber weiterhin händeringend nach Azubis. Die Lehrstellensuche kann also auch in diesem Jahr erfolgreich verlaufen. Bewerbungsverfahren und Ausbildungsmessen spielen sich zunehmend digital ab. Wir zeigen Euch, welche Messen und Apps bei der Stellensuche helfen können und was es bei Online-Bewerbungsgesprächen zu beachten gibt.

Außerdem findet Ihr interessante Berufsporträts, und zwar vom Handwerk über die Verwaltung bis hin zum Einzelhandel. Immer mehr Schulabsolventen entscheiden sich für eine Ausbildung in der Pflege. Ob in Krankenhäusern oder Senioreneinrichtungen: Wir erklären, warum eine Pflegeausbildung Berufseinsteigern attraktive Zukunftsaussichten bietet.

"Dein Start" - das neue Magazin liegt ab dem 17. März 2021 an Schulen, Jobcentern, Bezirksämtern, Berufsinformationszentren und Jugendclubs aus und ist natürlich auch online verfügbar.