BerlinSchon am ersten Tag des Lockdown hat der Lernraum Berlin versagt. Sehr viele Schüler und Lehrer, die die vom Senat in Auftrag gegebene Lernplattform nutzen wollten, konnten sich dort am Mittwoch nicht anmelden. Anderen gelang es nur mit großer Verzögerung. Dritte schafften es, schnell hineinzulangen, wurden aber nach einer Weile wieder aus dem System hinauskatapultiert.

„Die Senatsbildungsverwaltung und die zuständigen externen Dienstleister arbeiten mit Hochdruck an einer Lösung,“ schrieb ein Sprecher des Senats. Zunächst musste allerdings das Problem identifiziert werden. Dachte man zunächst, die Server seien durch die hohen Zugriffszahlen überlastet, nahm man später an, es liege an der Firewall. Inzwischen glaubt man, die strikten Sicherheitseinstellungen hätten dazu geführt, dass der Aufbau der verschlüsselten Verbindung zu lange dauert.

Lesen Sie doch weiter

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Oder das E-Paper? Hier geht’s zum Abo Shop.