Der Übermut von Ikarus führte schließlich dazu, dass er zu nah an die Sonne flog und nach einem Absturz ins Meer starb.
Foto: imago/ imagesUIG

Mütter, die ihren Kindern abends Geschichten zum Einschlafen vorlesen, haben ungefähr so viele Augen wie das griechische Monster Argos. Hera, die ewig unzufriedene Gattin des Zeus, hatte es darauf abgerichtet, eine Prinzessin zu bewachen, auf die Zeus ein Auge geworfen hatte. Argos’ viele Augen ruhten nie. Ebenso wie meine. Zwei waren zum Vorlesen da, und die übrigen, um zu sehen, was in den Kinderbetten vor sich ging. Wenn wir kein anderes Buch lasen, griff ich gern zu den griechischen Sagen, erzählt vom Übersetzer Dimiter Inkiow, der ein ebenso guter Erzähler ist.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.