Wir erinnern uns: der jammerige Start-up-Dad, seine sauertöpfische Frau PR-Agentur-Mum und ihr unsympatischer Sohn August, 4, haben gerade auf dem Weichselspielplatz einen Mann kennengelernt, der aussieht, als wäre seine Dusche seit Wochen kaputt. Letzterer macht Musik für Kinder und möchte mit PR-Agentur-Mum über erfolgreiche PR brainstormen. Au weia!

Mann, der aussieht, als wäre seine Dusche seit Wochen kaputt röchelt: Ich war lange Zeit in New York und da in der Grindcore-Szene aktiv. Jetzt eben Avantgarde-Musik für Kinder. Wie zum Beispiel die Titel „Blutbad im Bällebad“ oder „Mama, ich will einen YouTube-Kanal“.

Lesen Sie doch weiter

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Oder das E-Paper? Hier geht’s zum Abo Shop.