Wir erinnern uns: Start-up-Dad fror im Zoom-Meeting sein Lächeln ein, und PR-Agentur-Mum schrie ihn  mal nicht wegen ihres nicht-optimierbaren Sohnes August (4) an. Stattdessen trifft sie in dieser Folge ihre neue Spielplatzbekanntschaft und gibt ihr PR-Tipps für ihr Avantgarde-Kindermusikprojekt. Und: Musik-Dad und seine Partnerin Stephi lächeln auch und sagen, sie seien entspannt! Aber stimmt das überhaupt?

PR-Agentur-Mum Also, bevor ihr nach Multiplikator*innen sucht, checkt mal euern Content: Ich meine, hallo? Moderne Kinderlieder, die null von Leistungsoptimierung handeln!! (Schreit) Wie krass ist das denn? (Beruhigt sich) Aber nice. Halt nur messy in der message. Ich meine, das Stück „Tötet das Haustier“ ist ein krass gutes Projektionsszenario über Frustrationstoleranzmangel, aber „Mein Bruder muss auf Diät“ wird, finde ich, nicht genug auserzählt. Das muss alles mehr in eine Richtung gehen und eine Geschichte erzählen!

Lesen Sie doch weiter

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Oder das E-Paper? Hier geht’s zum Abo Shop.