Bildlungssenatorin Sandra Scheeres nachdenklich während einer Plenarsitzung.
Bild: dpa /Monika Skolimowsky

Berlin - Die Opposition trommelt gegen Schulsenatorin Sandra Scheeres: Der Fraktionsvorsitzende der FDP im Abgeordnetenhaus Sebastian Czaja forderte am Sonntag den Regierenden Bürgermeister Michael Müller (SPD) auf, seine Parteifreundin zu entlassen. „Schulgebäude in Berlin bröckeln, das Bildungsniveau nimmt immer weiter ab, Klassenräume sehen aus wie Zeitkapseln, keine einheitliche Gesamtstrategie für Schulen in der Coronakrise und die Bildungssenatorin schaut nur zu“, wetterte Czaja. Bereits in der vergangenen Woche hatte FDP-Ressortsprecher Paul Fresdorf Scheeres' Rücktritt gefordert.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.