Gefühlt gab es an Berlins Schulen schon lange nichts mehr zu feiern. Zwei Jahre lang hat Corona jede Lebensfreude erstickt. Aber am Montagmorgen blühten auf einmal im Hof der Albrecht-von-Graefe-Schule die Kastanien, die Big Band spielte und Menschen mit Anzügen und hellen Blusen strömten die Treppe hinauf in die Aula. Schüler, die Gästen den Weg wiesen, hatten ihr schönstes Lächeln aufgesetzt. Die Bildungssenatorin kam im Europa-blauen Kleid und hielt eine Rede.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.