Mutter und Tochter bauen eine Sandburg mit Muscheln. 
Foto: Imago/Niehoff

Als der Bloggerin Sarah Zöllner das Buch „Die kleinste Familie der Welt“ der Journalistin Bernadette Conrad in die Hände fiel,  war sie begeistert. So kamen die beiden Autorinnen in Kontakt und begannen am Anfang der Corona-Krise online ein Generationen-Gespräch als alleinerziehende Mütter: Sarah Zöllner hat einen 4-jährigen Sohn, Bernadette Conrad eine 19-jährige Tochter. Die beiden sind sich einig, dass Alleinerziehende ganz besondere Elternkompetenzen brauchen, und wollen andere durch ihr Schreiben ermutigen, sie zu entwickeln. 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.