Berlin - Eigentlich wollten wir uns in einem Park treffen, mit einem Coffee to go im ersten Licht der Frühlingssonne. Aber dann musste Falk Becker wegen eines Corona-Falls in der Kita mit seinen Söhnen in Quarantäne. Deshalb sprechen wir nun doch per Videocall. Hajo Schumacher schiebt seine Brille ins Haar und setzt sich an den Schreibtisch.

Berliner Zeitung: Falk Becker und Hajo Schumacher, ich wollte Sie miteinander ins Gespräch bringen, weil Sie auf sehr unterschiedliche Weise für einen Kulturwandel in der Vaterrolle stehen. Herr Becker, Sie sind Jahrgang 1979, in Ostdeutschland geboren. Als IT-Berater haben Sie lange fest angestellt im SAP-Umfeld gearbeitet. Seit knapp drei Jahren arbeiten Sie aus Vereinbarkeitsgründen als Freelancer. Außerdem schreiben Sie den Väterblog: „Papa macht Sachen“. Wie alt sind Ihre Söhne?

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.