Berlin - Zum Ersten, zum Zweiten – und zum Dritten! Die Studierenden-Initiative #NichtNurOnline versteigerte am 15. März in einer Protestaktion symbolisch das Hauptgebäude der Humboldt-Universität zu Berlin nach kurzer Auktion für schlanke 86 Euro und eine Club-Mate. Die Räumlichkeiten Unter den Linden würden schließlich, so Lucie Gröschel provokativ, nicht mehr gebraucht. Jegliche Lehrveranstaltungen finden ohnehin nur noch online statt. Lucie studiert Politikwissenschaft an der FU und ist einer der Köpfe der Initiative von Studierenden der vier Hochschulen HU, FU Beuth und UdK.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.