An welchem Schreibtisch können sich die Mitarbeiter in Zukunft sicher fühlen? Experten empfehlen einen Mix aus Homeoffice und Büro-Präsenz. 
Foto: Imago/Taylor Callery

Berlin - Gut möglich, dass es in einigen Büros in den nächsten Wochen so zugehen wird wie zurzeit in etlichen Supermärkten. Da werden drängelnde Leute sein, Kollegen, denen das Gefühl für Distanz fehlt, andere Mitarbeiter werden maulen oder schüchtern um mehr Abstand bitten. Die klassischen Konflikte eben. Und das alles noch unterstützt von dem üblichen Erwartungsdruck und dem unangenehmen Gefühl, wieder viel zu lange im Stau gestanden zu haben.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.