In der modernen Arbeitswelt können Arbeitnehmer immer öfter selbst entscheiden, wann oder wo sie arbeiten. 
Foto: imago/Westend61

Wien - Der Ausdruck „flexible Arbeitszeiten“ ist in aller Munde, wird aber trotzdem sehr oft missverstanden. Denn wer glaubt, in einem Job mit flexiblem Arbeitszeitmodell sein Glück zu finden, kann unter Umständen weit fehlen. Während einige den Wandel der Arbeitswelt als Chance begreifen, warnen andere vor den Gefahren der Überlastung. Ein Mittelweg muss her. Dr. Cornelia Gerdenitsch ist Psychologin und Rednerin zu diesem Thema. In ihrem Buch „Digitale Transformation der Arbeitswelt“ beschreibt sie Chancen und Gefahren der modernen Arbeitswelt. In einem Interview beantwortete sie uns die wichtigsten Fragen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.