In den vergangenen zwei Jahren haben Politiker immer wieder gesagt, die Bildung unserer Kinder habe jetzt absolute Priorität. Und immer wieder waren das nur Lippenbekenntnisse, die mit der Realität wenig bis nichts zu tun hatten. Damit, dass Kinder für Monate in einen zweiten Lockdown geschickt wurden. Damit, dass sie länger Maske tragen mussten als alle anderen Mitglieder der Gesellschaft. Nun sollen die Kürzungen im Berliner Haushalt wieder auf Kosten der Schulen gehen – und auf Kosten unserer Kinder.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.