Berlin - Wenn aus ihren Anträgen nichts wird, wäre das eine ziemliche Enttäuschung. „Ich erwarte ja nicht, dass es morgen dasteht. Aber wenn es länger als zwei Jahre dauert, finde ich das lächerlich“, sagt Leon. Er sitzt mit Franka und Friederike in einem Hinterzimmer des Jugendklubs Millenium in Brieselang an Modultischen, wie man sie aus Jugendherbergen kennt. Hier verbringen die drei so manche Nachmittage. Aber der Bolzplatz im Ort sei verkommen, erzählen sie, und an der Treppe, an der sie meistens rumhängen, sei alles vermüllt. Sie wünschen sich mehr Treffpunkte im Freien, Bänke, die sich gegenüberstehen, einen Festplatz.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.