Leider müssen Kitas Eltern darauf hinweisen: „Ein krankes Kind gehört nicht in die Kita“. 
Foto: imago images/Panthermedia

Ein krankes Kind gehört nicht in die Kita. Das ist ein Satz, dem jede Mutter, jeder Vater zustimmen würde. Es ist eine Selbstverständlichkeit. Trotzdem muss man Eltern offenbar extra darauf hinweisen. „Ein krankes Kind gehört nicht in die Kita“, steht auf dem Schild, das im Flur unserer Kita hängt. Und in jedem einzelnen Gruppenraum. Darauf sieht man ein Kind, das schwitzt und sich unwohl fühlt. Daneben ist aufgelistet, was „Kranksein“ bedeutet, offenbar gibt es da gelegentlich Missverständnisse: Fieber, juckender Ausschlag, eitrige Augen, Durchfall, Magenschmerzen, Übelkeit.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.