Leonie Baumann, Rektorin der Kunsthochschule Berlin Weißensee, Sabine Kunst, Präsidentin der Humboldt-Universität zu Berlin, und Werner Ullmann, Präsident der Beuth-Hochschule für Technik Berlin, am Rande einer Pressekonferenz zum Start des Berliner Wintersemesters 2020/21 (von li. nach re.)
Leonie Baumann, Rektorin der Kunsthochschule Berlin Weißensee, Sabine Kunst, Präsidentin der Humboldt-Universität zu Berlin, und Werner Ullmann, Präsident der Beuth-Hochschule für Technik Berlin, am Rande einer Pressekonferenz zum Start des Berliner Wintersemesters 2020/21 (von li. nach re.)
Foto:  dpa/Britta Pedersen

Die rund 190.000 Studenten an den Berliner Hochschulen haben Grund zur Freude: Im  kommenden Wintersemester wollen die Universitäten, Kunst- und Fachhochschulen der Hauptstadt ein Hybridsemester anbieten. Die digitale Lehre wird nach wie vor eine große Rolle spielen. Aber zugleich wird es auch wieder Präsenzunterricht geben: Zertifizierte Räume für die Lehre, Arbeitsplätze in den Bibliotheken und Essensausgabe in den Mensen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.