Selten ist konkret geregelt, wie viel Hausaufgaben erlaubt sind. Ausnahme: In Nordrhein-Westfalen dürfen die Hausaufgaben für Erst- und Zweitklässler nicht länger als 30 Minuten in Anspruch nehmen - aber nur, wenn sie nicht auf eine Ganztagsschule gehen.
Foto: Florian Schuh/dpa-tmn

Regensburg - Hausaufgaben erledigen: Für ihre Freizeit wüssten viele Schüler schönere Beschäftigungen. Wenn mal wieder der halbe oder sogar der ganze Nachmittag dafür draufgeht, kann die Frage aufkommen, wie viel Heimarbeit Lehrerinnen und Lehrer einem eigentlich zumuten dürfen. Und wenn man mal eine Aufgabe nicht erledigt hat: Droht dann eine Sechs? Der Regensburger Rechtsanwalt Matthias Ruckdäschel erläutert die rechtlichen Details rund um die Hausaufgaben.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.