Berlin - In Berlin nehmen die freien Schulen inzwischen elf Prozent der Schüler auf. Doch müssen sie rund zwei Drittel ihrer gesamten Kosten selbst aufbringen, die galoppierenden Kosten für Mieten, Schulbau und Sanierung müssen sie allein tragen. Was sie erhalten, sind 93 Prozent der vergleichbaren Personalkosten der staatlichen Schulen. Das ist deutlich weniger als beispielsweise in Hamburg, wo die freien Schulen 80 Prozent der Gesamtkosten (für vergleichbare öffentliche Schulen) erhalten. In Berlin gibt es schon seit vielen Jahren die Überlegung, die Privatschulen auf ähnliche Weise zu finanzieren. Doch ist man hier schon an dem Versuch gescheitert, die Gesamtkosten zu ermitteln. 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.