Berlin - Die Infektionslage in den Berliner Kitas spitzt sich zu: Von 2820 Einrichtungen sind inzwischen 650 ganz oder teilweise geschlossen. Im Augenblick ist fast jede vierte Kita in der Hauptstadt von Schließung betroffen. Deshalb hat die neue Bildungssenatorin Astrid-Sabine Busse (SPD) entschieden, dass die Kitas ab  Montag in den eingeschränkten Regelbetrieb wechseln können. Das bedeutet, dass die Kita-Leitungen die Öffnungszeiten verkürzen können. Dabei soll allerdings ein Betreuungsumfang von sieben Stunden gewährleistet werden.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.