Luxusproblem? Wer mehrere Job-Angebote hat, steht vor einer schwierigen Entscheidungsfindung.
Luxusproblem? Wer mehrere Job-Angebote hat, steht vor einer schwierigen Entscheidungsfindung.
Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn

Berlin - Im Dunkeln, mit voller Blase oder ausgeschlafen: Im Internet finden Unentschlossene zahlreiche Tipps dafür, wie sie bessere Entscheidungen treffen können. Philip Meissner entlocken sie allerdings nicht mehr als ein Schmunzeln. Der Professor lehrt an der ESCP Europe in Berlin Strategisches Management und Entscheidungsfindung und ist der Meinung, dass vor jeder Entscheidung zunächst die Betrachtung des Problems stehen sollte – auch dann, wenn Bewerber in der vermeintlich glücklichen Lage sind, zwischen mehreren Angeboten wählen zu können.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.