Berlin - Die Infektionszahlen an den Berliner Schulen sind zum ersten Mal seit Beginn der vierten Welle leicht rückläufig. Das ist in der aktuellen Senatsstatistik zu erkennen. Gegenwärtig befinden sich 4076 Schüler an allgemeinbildenden Schulen wegen eines positiven Testergebnisses in Quarantäne. Das Gleiche gilt für 443 Mitglieder des Schulpersonals, die Zahl der geschlossenen Lerngruppen beläuft sich auf 77. Zum Vergleich: Bei der letzten Erhebung waren 4565 Schüler und 469 Mitglieder des Schulpersonals in Quarantäne und 102 Lerngruppen mussten geschlossen werden.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.