Susanne Panter nennt sich Herkunftsberaterin und Menschenaufspürerin.  
Susanne Panter nennt sich Herkunftsberaterin und Menschenaufspürerin.  
Foto: Frank Rumpenhorst/dpa 

Liederbach - Für den Job von Susanne Panter gibt es kein Studium, keine Ausbildung und eigentlich nicht einmal eine richtige Bezeichnung. Sie sagt: „Meinen Beruf habe ich selbst erfunden.“ Die Menschenaufspürerin und Herkunftsberaterin aus dem hessischen Liederbach gründete vor 20 Jahren den nach ihren Angaben ersten privaten Personensuchdienst Deutschlands. „Zu mir kommen zumeist ältere Leute, die schon länger ein Thema mit sich tragen.“

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.