Berlin - Am Montag hat der Schulunterricht in Berlin trotz hoher Inzidenzwerte und Warnungen aus der Intensivmedizin im eingeschränkten Präsenzbetrieb wieder begonnen. Während diese Woche noch der Vorbereitung des Testens dient, soll ab kommender Woche eine Testpflicht in der Schule gelten. Die Klassen 7 bis 9 bleiben zunächst noch zu Hause und kehren in der kommenden Woche in den Wechselunterricht zurück. Die Präsenzpflicht bleibt zunächst ausgesetzt.

Über die Testpflicht in Schulen wird derweil intensiv debattiert. Manche Eltern machen sich Sorgen, ihre Kinder könnten durch ein positives Testergebnis vor der ganzen Klasse in eine traumatische Situation geraten. Andere begrüßen die Tests vor Ort und versprechen sich Sicherheit. Norman Heise, Sprecher des Landeselternausschusses, spricht von einer tief gespaltenen Elternschaft.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.