Berlin - Schon seit einigen Wochen liegt der Haushaltsentwurf für das Jahr 2022/2023 vor. Am 31. März soll er nun in erster Lesung im Berliner Parlament diskutiert werden. Im Bereich der Bildung soll insgesamt fast dieselbe Summe ausgegeben werden wie im vergangenen Jahr. Und das sind – mit leichtem Aufwuchs – etwa über fünf Milliarden Euro. Und doch gibt es in wichtigen Bereichen sehr empfindliche Kürzungen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.