Mein erstes Kind starb, während ich es zur Welt brachte. Als wir unsere Tochter endlich in den Armen hielten, atmete sie nicht. Die Begrüßung war Abschied, Liebe und tiefster Schmerz in einem. Von einem Moment auf den anderen drehte sich unsere Welt. Elternwerden hieß für uns trauern lernen.

Was das Trauern, Abschiednehmen, Loslassen und sich neu in der Welt wiederfinden wirklich bedeutet, habe ich in den Tagen, Monaten, ja Jahren nach diesem alles verändernden Moment erfahren. Diese Erfahrung war anders, vielschichtiger, komplexer als ich gedacht hätte. Und sie hat mich – natürlich – sehr verändert.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.