Berlin -  Es sind zweifellos gute Nachrichten für Berliner Studierende: Nach mehr als einem Jahr des Digitalstudiums von zu Hause luden Bürgermeister Michael Müller, Staatssekretar Steffen Krach und HU-Präsidentin Professor Sabine Kunst gestern zur Pressekonferenz über Öffnungsschritte der Universitäten. Und die Pläne klingen gut. Ab dem 4. Juni soll es Öffnungen der Bibliotheken und Mensen geben sowie kleine Praxisformate, ab dem 18. Juni soll die Anzahl der Teilnehmenden nochmal erhöht werden.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.