Wer an Feiertagen arbeitet, zum Beispiel in einer Bäckerei, hat Anspruch auf freie Tage und oft auch auf finanzielle Zuschläge.
Foto: Imago Images

Berlin - Frohes Fest und freie Tage? Wer richtig plant, kann in diesem Jahr mit nur acht Urlaubstagen satte 16 Tage frei machen. Dabei gibt es aber einige Punkte zu beachten. Der erste und der zweite Weihnachtsfeiertag und Neujahr sind Feiertage. An diesen Tagen haben alle Arbeitnehmer frei, außer sie gehören zu den Ausnahmen laut Paragraf 10 des Arbeitszeitgesetzes - wie zum Beispiel Pflegedienste, Kinomitarbeiter, Restaurantfachkräfte oder Bäckereifachverkäufer. Wichtig: Heiligabend und Silvester sind keine Feiertage!

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.