Schüler mit Tablets.
Foto:imago images/Panthermedia

Wie sieht die traurige Realität an vielen Berliner Schulen aus? Also in puncto Digitalisierung? Ein kleines Computerkabinett mit hoffnungslos veralteten Geräten, die der Physiklehrer in seiner Freizeit vergeblich zu warten versucht. Im Wahlfach Informatik lernen die Kinder Programmiersprachen aus den 80er-Jahren und Dinge, die sie längst wissen. Keiner der Lehrer hat einen digitalen Arbeitsplatz oder so etwas Nützliches wie eine schuleigene E-Mail-Adresse. Wie anders kann das aussehen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.