Notbetreuung in der Kita.
Foto: Studio Hans Lucas

Berlin - Ende März hatte Senatorin Sandra Scheeres den Kitaträgern mehrmals öffentlich zugesichert, „dass die Entgelte in der bisher vereinbarten Höhe“ weitergezahlt würden. Auf diese Zusage haben sich die Kitas verlassen – und ihren Teil zur Bewältigung der Corona-Krise geleistet. In den Wochen, in denen die Unsicherheit und die Angst vor Ansteckung am größten waren, haben sie Notbetreuung angeboten und seit Ende April die stufenweise Öffnung der Kitas vorangetrieben.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.