Die Stadtplanung der Zukunft: Mit VR-Brillen kann der Betrachter die Neubauten in einer Animation schon sehen, bevor sie gebaut worden sind.
Foto: Perske

Die Digital-Technik macht's möglich: Stephan Schmöle soll üben, Güterwaggons aneinanderzukuppeln. Normalerweise müsste sich der 29 Jahre alte Neueinsteiger bei der Deutschen Bahn aufs Gleis begeben. Doch dieser Weg ist überflüssig. Stattdessen setzt Schmöle im neu eröffneten Trainingszentrum der Bahn in Fulda eine Virtual-Reality-Brille auf und nimmt zwei Controller in die Hand, mit denen er das Geschehen steuert. Sein Lernbegleiter Christian Dorn von DB-Training startet am Computer das Szenario und verfolgt am Bildschirm jeden seiner Handgriffe in

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.