Berlin -  Am letzten Tag seines sechsten Semesters fuhr Lennart Bade noch mal zur Humboldt-Universität. Er stellte sich vor das Hauptgebäude Unter den Linden und hielt seinen Kopf in einen Karton, der auf einer Seite mit einer Folie bespannt war. Er schaute aus dem Karton wie aus einer dieser Kacheln in den Programmen für Videokonferenzen. Neben ihm standen die anderen aus der Initiative „Nicht nur online“ – mit den Köpfen in Kartons. Es sollte ein Abschied sein.

Es war das dritte Semester, in dem Lennart Bade fast nur vor dem Computer gesessen hatte, wenn er an der Uni war. Mit den Online-Kursen muss endlich Schluss sein, finden seine Mitstreiter und er. Nun heißt es, dass es ab dem Wintersemester so weit sein soll – wenn auch nur teilweise und unter Vorbehalt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.