Berlin - Der Schock war groß. Als ich im Sommer dieses Jahres einen Brief unseres Vermieters aus dem Briefkasten fischte, hatte ich ein mulmiges Gefühl. Einwurf-Einschreiben. Das konnte nichts Gutes bedeuten. Ich riss den Brief noch an der Treppe auf, aber weiter als zum Betreff bin ich nicht gekommen: Kündigung wegen Eigenbedarf. Mir hat es sofort den Boden unter den Füßen weggezogen. Noch bevor ich den Brief zu Ende lesen konnte, stiegen Wut und Angst in mir hoch. Und ein großer Schmerz.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.