Leidschendam - Fünfzehn Minuten brauchte Richter George King für seine Begründung, dann bekräftigte er das Urteil: „Die Berufungskammer bestätigt die Strafe von 50 Jahren Gefängnis“, so King. Liberias früherer Machthaber Charles Taylor, genannt der Schlächter von Monrovia, bleibt damit in Haft. Aber nicht für die Verbrechen, die er in seiner Heimat begangen hat, sondern für das Schüren des Bürgerkriegs im benachbarten Sierra Leone, dem zwischen 1991 und 2002 rund 120 000 Menschen zum Opfer fielen. Auf Mord, Vergewaltigung und Terror, lautete die Anklage des Sondertribunals für Sierra Leone im holländischen Leidschendam. Richter King hat es nun bestätigt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.