Die Vorsilbe Mac, abgekürzt Mc, als Bestandteil von schottischen oder irischen - ursprünglich keltischen - Familiennamen, bedeutet "Sohn des .", ebenso wie die Nachsilbe "-son" in germanischen Sprachen. Im Mittelalter bezeichnete das Wort "Mac" die Abstammung von einem (meist mythischen) Stammvater. Später bezog es sich auch auf den leiblichen Vater. Tochter heißt übrigens "Nic", ein Attribut, welches die Frau bis zu ihrer Verheiratung führt. Danach ist sie die Frau des Sohnes von . In der Gegenwart steht die Vorsilbe "Mc" im Marketing für schnell und billig. Die Basis für die Mc-Welle legten 1940 die Brüder Richard und Maurice McDonald, Söhne irischer Einwanderer, in San Bernardino, Kalifornien, als sie ihr erstes Fastfood-Restaurant eröffneten. Seite 32