Rom - Bisher wusste man von solchen Ritualen nur aus den Geständnissen reuiger Mafiosi. Jetzt ist es italienischen Ermittlern erstmals gelungen, mit versteckter Kamera festzuhalten, wie Neumitglieder in die höchsten Ränge der ’Ndrangheta eingeschworen werden. Die derzeit mächtigste Mafiaorganisation, die mit Drogenhandel, Korruption und Schutzgelderpressung nicht nur in Italien Milliarden verdient, operiert normalerweise strikt im Geheimen. Deshalb gilt das unscharfe, körnige Polizeivideo als Sensation. Zumal es nicht in einer abgelegenen Berggegend Kalabriens aufgenommen wurde, wo die ’Ndrangheta ihre Heimat hat, sondern in einem Restaurant in Castello di Brianza nahe des Comer Sees in Norditalien.

Zu sehen sind undeutlich vier Männer, die im Kreis um einen Tisch herumstehen. Einer spricht die Begrüßungsformel: „Ein gutes Abendessen und einen gesegneten Abend für unsere Santisti.“ Santa, das ist eine der höchsten Hierarchiestufen der Clans.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.