Das dichte Gras ist kniehoch, große Nadelbäume stehen vereinzelt auf der Lichtung, ringsherum ist Wald. Panisch blickt der Junge umher, sucht seinen Bruder. Gerade stand er noch neben ihm. Er ruft – aber nichts ist zu hören. Im Kinosaal herrscht absolute Stille. Der Film hat keinen Ton, die Schauspieler reden in Gebärdensprache.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.