Berlin - Ohne großes Spektakel nach außen läuft an der Humboldt-Universität derzeit ein gigantisches Umzugsprojekt. In der Uni-Bibliothek wechseln 1,2 Millionen Medien ihren Platz. Das entspricht einer Bücherreihe von 35 Kilometern. Bestände werden neu geordnet und sortiert, wenig genutzte Medien in das neu eingerichtete Speichermagazin der Humboldt-Uni nach Adlershof gebracht. „Diese umfangreichen Buchverlagerungen sind nötig, damit wir an unseren Bibliotheksstandorten auch in den nächsten Jahren genug Platz haben für die neu hinzukommenden Bücher“, sagt Frauke Engels, Leiterin der Benutzungsabteilung.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.