Die Zahl der Corona-Fälle an Berliner Schulen ist in dieser Woche stark gestiegen. 
Foto: imago images/Cavan Images

Berlin - An neun Schulen und zwei Kitas in Neukölln, Mitte und Charlottenburg-Wilmersdorf sind am Freitag insgesamt 13 Corona-Fälle bekannt geworden. In Mitte sind vier Schüler an vier Schulen positiv auf das Virus getestet worden. Das sagte der Gesundheitsstadtrat von Mitte, Ephraim Gothe (SPD), der Berliner Zeitung am Freitag. In Neukölln wurden laut Gesundheitsstadtrat Falko Liecke (CDU) an drei Schulen fünf Fälle bestätigt. An einer Grundschule seien eine Lehrerin sowie zwei Schüler, an zwei Oberschulen jeweils ein Schüler erkrankt. Auch an zwei Kindertagesstätten in Neukölln gibt es laut Liecke jeweils einen Fall. Es seien zwei Kinder an zwei unterschiedlichen Kitas erkrankt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.